nach oben

 „George Sand und Frédéric Chopin – Eine Reise nach Mallorca”

Sie trug Samtanzüge, rauchte Zigarren und gab sich absolut selbständig. Und sie war es auch. Ihre Romane veröffentlichte sie unter dem männlichen Pseudonym: George Sand, da sie sicher war, dass man ihre Bücher nicht beachtet hätte, wenn sie unter ihrem wirklichen Namen Aurore Dupin veröffentlicht hätte. Als Erbin des Landgutes Nohant bei Paris ist sie nicht auf die Einkünfte aus der Schriftstellerei angewiesen. Sie inspiriert Chopin und Musset, hat wechselnde Liebhaber, ist eine lange Zeit die Gefährtin Frédéric Chopins, verbringt mit ihm die Zeit auf Mallorca, die dem Komponisten Heilung bringen sollte, die ihn aber noch mehr schwächte. Chopin war anfangs keineswegs von George Sand überzeugt, verliebte sich aber in sie. Die autobiographischen Aufzeichnungen George Sands geben Auskunft über ihr Leben und die gesellschaftlichen Gepflogenheiten des 19.jahrhunderts in Paris. Die Konzert-Lesung besteht aus den Aufzeichnungen George Sands, der Mallorca-Erzählung, Ausschnitten aus Romanen der Autorin, Aufzeichnungen von Frédéric Chopin und seiner Klaviermusik.

Nach der Veranstaltung besteht Gelegenheit, einen kleinen Imbis einzunehmen.

Lesung:
Prof. Dr. Ute Büchter-Römer

Klavier:
Nadja Bulatovic

Eintritt
10€

Veranstaltungsdatum
Sonntag, 02. Juli 2017

Veranstaltungsbeginn
11.00 Uhr

Veranstaltungsort
In der Villa Marx
Gerberstraße 20
41748 Viersen